„Und wann der Schnee staubt….“

Eingetragen bei: Allgemein | 0

„Und wann der Schnee staubt und wann die Sunn scheint
Dann hob i ollas Glück in mir vereint
I steh am Gipfel, schau obe ins Tal
A jeder is glücklich, a jeder fühlt sich wohl“

Besser und treffender als Wolfgang Ambros in seinem Hit „Schifoan“ kann man die Kombination aus strahlend blauem Himmel, butterweichen Neuschneepisten und herrlicher Fernsicht, die momentan am Großeck-Speiereck zu finden ist, nicht zusammenfassen. Nach den Neuschneemengen der vorigen Woche sind die Pisten bis ins Tal in hervorragendem Zustand und die Fernsicht lädt zum kurzen Verweilen auf der Bergstation ein.

Um es mit den Worten von Ambros zu sagen:

„Weil i wü schifoan, schifoan
Wow wow wow, schifoan
Weil Schifoan is des leiwaundste
Wos ma sich nur vurstelln kann!“

 

Hinterlasse einen Kommentar

*